Samstag, 16. Mai 2015

Jane Austen, Chick Lit und viele, viele Neuzugänge...

...aber ich verwende sie ausschließlich für einen guten Zweck! Diese Bücher sind nämlich für meine Bachelorarbeit und unerlässlich für Recherchezwecke ;) Also kurzum die perfekte Ausrede, um ohne schlechtes Gewissen ordentlich shoppen zu gehen! Deshalb habe ich auch sogleich den Online-Gutschein von Thalia genutzt, der glücklicherweise immer für englische Bücher verwendbar ist. Normal kaufe ich ja lieber vor Ort in der Buchhandlung ein, aber diesmal hat mich einfach der pure Geiz zum Online-Shopping getrieben ;) Und meine Payback-Punkte konnte ich nebenbei auch gleich einlösen, wuhu^^

Das Thema meiner Bachelorarbeit dreht sich um die Reflexion von Jane Austens Plotstrukturen in der modernen Frauenliteratur. Dabei möchte ich vor allem darauf eingehen, wie das Rollenbild jeweils dargestellt ist. Es gibt nämlich soo unheimlich viele Parallelen von Jane Austens Büchern und der verpönten Chick-Lit! Angefangen natürlich von der Suche nach Mr. Right bis hin zum emotionalen Chaos, allerhand Verwirrungen und Verstrickungen und dem unausweichlichen Happy End.



Vor allem die feministische Kritik finde ich dabei interessant. Sind diese "Frauenromane" wirklich so trivial, wie sie anfangs an der Oberfläche erscheinen? Was berechtigt eigentlich Männer dazu, diese abzuwerten? Schließlich sind sie von Frauen für Frauen geschrieben. Jane Austen wird ja oft als "Ur-Autorin" der banalen Frauenliteratur bezeichnet. Meiner Meinung nach ist es sehr oberflächlich, dieses Genre gleich zu verteufeln. Klar, manche Bücher zeugen wirklich von einer stupiden und stereotypen Struktur. Andererseits haben Autorinnen hier auch die Möglichkeit, sich auszudrücken und ein verständnisvolles weibliches Publikum zu haben. Endlich wendet sich Literatur explizit Frauenproblemen zu! Das an sich finde ich schon sehr emanzipatorisch. Andererseits ist die Art und Weise, wie diese Probleme dargestellt werden, oft sehr stereotyp und rückschrittlich. Da muss man auch zwischen den verschiedenen Werken differenzieren.

Am interessantesten finde ich auf jeden Fall die Frage, wieso stets die Suche nach dem perfekten Mann im Mittelpunkt steht. Ist eine erfüllte Existenz wirklich nur möglich, wenn man einen männlichen Partner an seiner Seite hat? Auf den feministischen Standpunkt bin ich schon sehr gespannt. Ich muss mich auf jeden Fall erst noch besser einlesen, aber ich bin ganz froh, dass ich auf dieses interessante Thema gestoßen bin :) Die Fachliteratur ist auf Dauer natürlich immer etwas zäh, aber auf die Romane freue ich mich schon!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Hier der beeindruckende Stapel meiner Ausbeute :)
Beim Klick auf die Cover unten bekommt ihr noch mehr Infos zu den Ausgaben.


Als erstes möchte ich euch diesen wunderschönen Schuber vorstellen. Er trägt den Titel "Favourite Jane Austen Novels" und beinhaltet gleich drei Bücher. Als ich diese Ausgabe von Dover Thrift im Internet gesehen habe, war mir gleich klar, dass ich sie haben musste! Noch dazu zahlt man für drei Bücher nur knapp 11 €- meiner Meinung nach ein echtes Schnäppchen. Hier ist der Link zur Ausgabe.



Links seht ihr nochmals die einzelnen Cover. Am schönsten finde ich ja das von "Persuasion", die Gestaltung ist wirklich traumhaft *_* Das von "Pride and Prejudice" trifft dagegen weniger meinen Geschmack, das wirkt irgendwie ein wenig altbacken. Aber na ja, sie stehen ja sowieso im Schuber^^ "Persuasion" und "Sense & Sensibility" habe ich ja noch nicht gelesen, aber ich habe schon sehr viel Gutes darüber gehört, dementsprechend gespannt bin ich auch darauf.






http://www.amazon.de/Pride-Prejudice-Wordsworth-Classics-Austen-ebook/dp/B00I062036/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1431764893&sr=1-1&keywords=pride+and+prejudice+wordsworth 

Jaaa, ich weiß- schon wieder eine P&P-Ausgabe! Dann habe ich insgesamt schon drei in meinem Regal stehen. Aber bei Thalia gab es dieses Buch für unschlagbare 1,98€!! Von der Wordsworth Classics Reihe habe ich schon mehrere Bücher zu Hause und bin großer Fan dieser Ausgaben. Noch dazu gibt es sehr schöne Illustrationen im Buch- sowas liebe ich sowieso :) Ich finde ja, von seinen Lieblingsbüchern kann man nie genug Ausgaben besitzen! :D






http://www.amazon.com/Emma-Collins-Classics-Jane-Austen/dp/0007350783Und dann noch eine Ausgabe von Emma. Dieses Buch habe ich ja gerade erst gelesen, habe es mir aber erstmal von der Bücherei ausgeliehen, weil mir die Lieferzeit zu lange war. Für meine Bachelorarbeit brauche ich aber natürlich selbst eine Ausgabe, in der ich mir auch Wichtiges anstreichen oder markieren kann. Normalerweise tue ich das ja nie in Büchern, aber in solchen Fällen geht es einfach nicht anders. Deshalb habe ich mich auch für die preisgünstige Collins Classics-Ausgabe entschieden (2,90 €). Übrigens auch keine schlechte Klassiker-Reihe, obwohl mir Wordsworth und Penguin lieber sind ;)




http://www.amazon.de/Bridget-Joness-Diary-Film-tie-/dp/0330375253/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1431764720&sr=1-1&keywords=9780330375252Soo, hier ist, das ultimative Chick Lit-Buch!! Ich glaube, Bridget Jones kennt jeder. Auch wenn die meisten wahrscheinlich nur den Film gesehen habe. Das Buch stammt ja schon von 1996 und ist somit das Urgestein jeglicher modernen Frauenromane. Wie ihr an meinem Lesestatus oben sehen könnt, habe ich auch schon damit begonnen. Ich finde, man merkt, dass es schon ein wenig älter ist, weil die aktuellen Romane schon ein wenig anders geschrieben sind. Ansonsten ist es aber logischerweise typisch Chick Lit. Mr. Darcy von P&P kann mich aber mehr begeistern ;)




http://www.amazon.de/The-Mother-Chick-Lit-Contemporary/dp/3868703756

Das letzte Buch meiner Bestellung- Fachliteratur! Vom Titel her passt es auf jeden Fall perfekt zu meiner Themenstellung. Eigentlich wollte ich mir dieses Buch ja per Fernleihe über die Unibibliothek bestellen. Aber dann hieß es, das wäre erst möglich, wenn der angefragte Titel über 15 € kostet. Tja, und wie viel beträgt der Wert dieses Buches wohl- 14,95 €!!! Mann, habe ich mich da vielleicht geärgert. Aber na ja, jetzt muss ich wenigstens nicht ständig befürchten, die Leihfrist zu überschreiten :D Man muss alles immer positiv sehen^^





Was haltet ihr von Chick Lit?
Findet ihr es seicht und oberflächlich oder gibt es auch Aspekte, die euch für dieses Genre begeistern können?
Gehört Jane Austen für euch in die Kategorie dieser verpönten Frauenliteratur?

Kommentare:

  1. Hallo Sana :)

    Das Thema finde ich super interessant und ich kann mir vorstellen, dass es viel Spaß machen wird sich sogar wissenschaftlich mit diesem Thema auseinanderzusetzen :)

    Ich liebe die Romane von Jane Austen und finde sie für ihre Zeit sehr emanzipiert.
    Sie aber als Mutter für diese ganzen 0-8-15 Frauenromane zu bezeichnen finde ich nicht gerechtfertig. Sie hat den Frauen damals eine Stimme gegeben und mit ihrer Literatur zum Ausdruck gebracht, dass Frauen denken können und sich nicht dem erstbesten Mann an den Hals werfen nur um ihren Stand zu sichern (man siehe nur Stolz und Vorurteil).

    Ansonsten halte ich von Chick Lit nicht allzu viel. Ich lese gern mal ein Buch davon zwischendurch, wenn ich eine zu stressige Zeit habe, um mich anderer Literatur zuzwenden und manchmal lese ich es, weil ich etwas fürs Herz brauche, denn wenn ich ehrlich bin kann man mit manchen der Protagonistinnen richtig mitfühlen, da sie halt einfache Geschichten erleben, die uns allen passieren können. :)
    Ansonsten bleibe ich aber lieber bei anderer Literatur.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen der Bücher und Schreiben deiner Bachlorarbeit!

    Liebe Grüße
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Elli,

      danke für deinen Kommentar!
      Deiner Argumentation kann ich nur zustimmen. Mann muss Jane Austen immer als Schriftstellerin im Kontext ihrer Zeit betrachten. Natürlich erscheinen unserer modernen Gesellschaft da einige Aspekte noch als relativ konservativ und rückschrittlich. Aber wenn man berücksichtigt, wie streng patriarchalisch die Gesellschaft damals war, kann man Jane Austen wirklich feministisches Potenzial zusprechen. Ihre subtile Ironie ist da das beste Beispiel dafür. Eine offene und revolutionäre feministische Kritik wäre äußerst unvorsichtig gewesen.

      Mir geht es im Prinzip ähnlich wie dir: Für zwischendurch ist es mal ganz nett, Chick Lit zu lesen. Ab und zu braucht man einfach etwas leichteres. Und es gibt viele Bücher, die wirklich gut geschrieben sind- die Romane von Sophie Kinsella oder Meg Cabot mag ich zum Beispiel sehr gerne. Aber ständig würde ich solche Bücher auch nicht lesen wollen.

      Liebsten Dank und ganz liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Hallo Sana :)

    Dein Thema finde ich echt toll. Chick-Lit lese ich selbst nicht wirklich, wahrscheinlich nur wenn ich mal was Leichtes für Zwischendurch brauche. Sie mit Jane Austen auf diese Weise in Verbindung zu bringen ist mir noch nicht in den Sinn gekommen, aber ein definitiv interessanter und spannender Forschungsansatz. Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg! :)

    Ich plane zwar nicht meine Bachelorarbeit, sondern eine Hausarbeit - ebenfalls mit feministischen Aspekten. Ich möchte nämlich die Genderrollen in gegenwärtigen dystopischen Romanen untersuchen und werde wahrscheinlich u.a. Die Tribute von Panem mit einbeziehen. Darauf freu ich mich auch schon :)

    Liebe Grüße,
    Sanne ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sanne :)

      Oh vielen lieben Dank! Ich bin auch schon ganz gespannt, was ich bei der Recherche alles herausfinden werde. Mir war es wichtig, dass ich ein Thema wähle, das mich selber sehr interessiert. Schließlich muss ich ja 50 Seiten dafür schreiben - bei einer langweiligen Forschungsfrage wäre das die Hölle :D

      Das klingt auch sehr spannend! Stimmt, du hast auf deinem Blog schon mal was davon erwähnt. Ich hoffe, du schreibst da mal einen Post über deine Rechercheergebnisse :) Ich wünsche dir auf jeden Fall schon mal viel Spaß und Erfolg dabei!!

      Liebste Grüße <3

      Löschen