Samstag, 6. Dezember 2014

Rezension: "Der dunkle Kuss der Sterne"

http://www.randomhouse.de/Buch/Der-dunkle-Kuss-der-Sterne/Nina-Blazon/e377656.rhd



Verlag: cbt
Seitenzahl: 528 Seiten
Ausgabe: gebunden
Preis: 16,99  €
ISBN: 978-3570161555


Inhalt:

Die junge Canda Moreno wacht am Tag ihrer Hochzeit auf und erkennt, dass ihr Glanz verschwunden ist. Ohne diese Gabe, mit der sie alle bezaubert hat, wird sie plötzlich zu einer Ausgestoßenen degradiert. Denn Tian, ihr Versprochener, ist wie vom Erdboden verschwunden- und das, obwohl die beiden durch ihre Verbindung das nächste Herrscherpaar in der Metropole Ghan gebildet hätten. Von ihren eigenen Eltern wird sie verstoßen und weggesperrt, doch Canda flieht und trifft auf die mächtige Mégana. Diese scheint ihr bei der Suche nach Tian helfen zu wollen und lässt sie mit dem Sklaven Amad in die Wüste ziehen. Aber nicht nur die Mégana spielt ein falsches Spiel... Auf einer abenteuerlichen Reise durch Sonne, Wind und Wasser muss Canda erkennen, dass nichts so ist, wie es scheint und ihre ganze Welt auf Lügen aufgebaut ist.

Meine Meinung:

Nina Blazon hat es geschafft, mit ihrem Fantasy-Roman eine ganz neue Welt voller Märchen, Abenteuer und Romantik zu erschaffen. Ob Candas Heimatstadt Ghan, die unendlichen Weiten der Wüste oder die lebendige Hafenstadt Tibris, die Schauplätze überzeugen durch ihre atmosphärische und lebendige Schilderung. Beim Lesen spürt man förmlich das Flirren der Wüste und hört das Schwappen der Wellen, während man Canda und Amad auf ihrer abenteuerlichen Reise begleitet.

Märchenhaft-fantastisches vermischt sich hier mit realistischen und modernen Elementen, wodurch es anfangs vielleicht nicht ganz einfach ist, die vorgeführte Welt zu durchblicken. Durch den abrupten Einstieg ist man gleich in der Geschichte gefangen und fiebert mit, was hinter der Entführung steckt. Sehr interessant sind die vielen mysteriösen Figuren, die man genauso wenig wie Canda durchschauen kann. Dazu gehört neben dem mächtigen Herrscherpaar der Mégans auch der vorgebliche Sklave Amad. Seine abweisende und unnahbare Art dient dazu, bedeutende Geheimnisse zu schützen, die die Grundlage seiner Identität ausmachen.

Auch die Entwicklung der Protagonistin selbst ist sehr erfreulich. Von einer verwöhnten Stadtprinzessin meistert Canda sich zu einer selbstbewussten Kämpferin, der nicht nur ihr eigenes Wohl am Herzen liegt. Sicher ist es auch ihrer starken Persönlichkeit zu verdanken, dass sie aus dem Zusammenbruch ihres Weltbilds gestärkt herausgeht. Ein unterhaltsame Rahmenhandlung bildet auch ihre erfrischende Freundschaft zu der Haijägerin Juniper. Gerade durch ihre gegensätzlichen Charaktere ergänzen sich die beiden Frauen wunderbar und bilden ein starkes Team.

Als kleinen Kritikpunkt möchte ich nur das etwas abrupte Ende anführen. Gerade im Hinblick auf die komplexe und verschachtelte Handlung hätte ich mir noch mehr erhofft. Den tatsächlichen Ausgang fand ich dann ein wenig zu einfach und kurz geraten.

Fazit:

Für mich sicher eines der Lesehighlights im Jahr 2014. Der zauberhafte Schreibstil der Autorin eröffnet dem Leser eine mystische Welt mit starken Figuren und exotischen Schauplätzen- unbedingt lesen!

Bewertung: 



Kommentare:

  1. Hi Sana :)

    schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Ich fand es auch super, ich mag Nina Blazon eh sehr gerne und will unbedingt noch mehr von ihr lesen. Das Ende habe ich aber genauso gesehen wie du, das war doch recht abrupt... Tolle Rezension!

    LG Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Insi :)
      Ja, mir geht es ganz genau so, ich hab das Buch vor allem wegen der Autorin begonnen :D Ich finde zwar nicht alle Romane von ihr gleich gut, aber das Lesen lohnt sich eigentlich immer.
      Daankeschön :)

      Liebe Grüße,
      Sana

      Löschen
  2. Huhu Sana!
    Ich finde das Buch klingt total interessant. ich kenne es noch nicht, aber du hast mich sehr neugierig darauf gemacht... :D
    Vielen Dank fürs Vorstellen!

    Liebste Grüße,
    Emilie
    http://www.blaetterwind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emilie :)
      Hihi, das freut mich! Ich kann es dir wirklich nur empfehlen, vor allem, wenn du mal Lust auf etwas "andere" Fantasy hast. Mir kommt es so vor, als hätten die meisten Bücher immer die selbe Grundidee- das ist hier zum Glück nicht der Fall :)
      Gerne doch^^

      Liebe Grüße,
      Sana

      Löschen
  3. huhuu, Habe dich grade entdeckt und bin total begeistert von deinem Blog! Bin gleich Leserin geworden und freue mich auf jeden weiteren Post von dir! <3
    Ganz Liebe Grüße, Mia

    www.miasgreenrain.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia :)
      Ohh danke, das ist superlieb von dir! Und ich freue mich über jeden Kommentar von dir :)

      Alles Liebe,
      Sana

      Löschen