Samstag, 4. Juli 2015

Rezension: "Westeros- Die Welt von Eis und Feuer"


http://www.randomhouse.de/Presse/Buch/Westeros-Die-Welt-von-Eis-und-Feuer-GAME-OF-THRONES-Bildband/George-R-R-Martin/pr474386.rhd?pub=45000&men=1&mid=5



Verlag: Penhaligon
Seitenzahl: 336 Seiten
Ausgabe: gebunden
Preis: 29,99 €
ISBN: 978-3764531362
Originaltitel: A World of Ice and Fire- The Untold History of Westeros and a Game of Thrones


Inhalt:

Um eine fantastische Welt lebendig erscheinen zu lassen, benötigt sie eine Vergangenheit. Daher erschuf Bestsellerautor George R.R. Martin den fiktiven Kontinent Westeros, auf dem sein Meisterwerk Das Lied von Eis und Feuer / Game of Thrones spielt, in jahrelanger Detailarbeit. Dieser prachtvoll ausgestattete Bildband präsentiert erstmals die Geschichte von Westeros – beginnend in der Zeit, in der die ersten Menschen den Kontinent betraten, über die Ankunft von Aegon dem Eroberer und seinen Drachen bis zu Robert Baratheons Rebellion gegen den wahnsinnigen König Aerys II. Targaryen. Damit ist WESTEROS – Die Welt von Eis und Feuer der wahre Prolog der erfolgreichsten Fantasyserie unserer Zeit.

Meine Meinung:

Als großer Fan sowohl der Buch- als auch TV-Serie über "Das Lied von Eis und Feuer" war es für mich klar, dass ich diese Chronik mit all ihren unglaublich detailreichen Zusatzinformationen besitzen musste. Die Aufmachung erinnert mich tatsächlich ein wenig an ein Märchenbuch, so wunderbar phantastisch ist die Illustration gehalten. Jede Seite ist mit außergewöhnlichen Zeichnungen geschmückt, die perfekt mit dem Text abgestimmt sind. Man merkt gleich, welch unheimlich großer Aufwand hinter dem ganzen Buch steckt. Trotz allem schweifen die Illustrationen nie ins Kitschige ab, sondern decken eine große Bandbreite an Eindrücken ab. Doch nicht nur die Bilder verdienen Aufmerksamkeit. Auch die restliche Aufmachung - das Layout, die Schrift, die farbliche Abstimmung - lässt deutlich erkennen, mit welcher Professionalität dieses Buch konzipiert wurde.

Einmal mehr muss man sich als Leser vor dem brillanten Autor George R. R. Martin verneigen, der eine wahnsinnig komplexe alternative Welt erschaffen hat. Welcher andere Schriftsteller kann schon von sich behaupten, innerlich so tief mit seinem Werk verbunden zu sein? Leider findet man dies heutzutage nur noch in sehr seltenen Fällen, was ich äußerst schade finde. Umso mehr freut es mich, dass ich diese geniale Buchreihe für mich entdeckt habe.

Das Buch ist als Chronik konzipiert, dementsprechend wird die Geschichte von Westeros ausgehend vom Altertum über die Herrschaft der Drachen bis hin zur Regentschaft Robert Baratheons erzählt. Über mögliche Spoiler braucht man sich so keine Gedanken zu machen. Stilecht wird der Chronik auch ein Verfasser aus Westeros zugesprochen, nämlich Maester Yaendel. Dadurch wirken die folgenden Textpassagen umso authentischer. Ich konnte mir beim Lesen sehr gut vorstellen, wie dieser alternde Maester mit seiner Metallkette um den Hals in seiner Stube bei Kerzenlicht diese Chronik niederschrieb. Schon mit Beginn des ersten Satzes fühlte ich mich wieder heimisch in der Welt von Westeros. Der Schreibstil unterscheidet sich natürlich von unserem modernen, doch in diesem Kontext erzeugt er genau die richtige Atmosphäre.

Alle Fans der Serie sollten vielleicht beachten, dass dieses Werk als Zusatzmaterial zur Buchreihe verfasst wurde. Meiner Meinung nach sollte das aber kein Hindernisgrund sein, dieses Buch zu kaufen. Die Fülle an Informationen ist wirklich unglaublich und daher perfekt für alle, die noch mehr über die Welt von Westeros wissen wollen.

Fazit:

Bildgewaltig, aufschlussreich, gehaltvoll - ein wirklich wunderschönes Buch, das alle Fans von "Das Lied von Eis und Feuer" entzücken wird. Absolute Empfehlung!

Bewertung: 



Vielen Dank an den Penhaligon Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sana! ☺

    Ich hoffe, dass ich dich noch nicht gefragt habe, falls doch, bitte verzeih' mir ...
    Hast du schon vom Bloggernetzwerk gehört? Wenn nicht, dann lass' ich dir mal eben den Link zum Hintergrund des Blogprojekts da:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/an-blogger/
    Jedenfalls bin ich dort seit etwa seit März 2015 Mitglied und würde mich sehr freuen, wenn ich deine Rezension hier zu "Westeros" verlinken dürfte. (Und mit deiner Erlaubnis hoffentlich auch in Zukunft ein paar deiner Rezensionen?)
    Und hier sende ich dir noch einen Beispiellink, wie das Ganze im Endeffekt aussieht:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/2015/06/23/westeros-die-welt-von-eis-und-feuer-von-george-r-r-martin-et-al/

    Über eine kurze Antwort (gerne hier, ich schaue wieder vorbei) würde ich mich sehr freuen!
    Ganz lieben Gruß ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine,

      vielen Dank für deine liebe Anfrage!
      Ich finde das Portal echt interessant und habe gleich fleißig rumgestöbert :) Natürlich darfst du gerne meine Rezi verlinken, das würde mich echt freuen. Und das schließt natürlich auch alle anderen Rezis mit ein ;) Ich teile meine Meinung gerne mit anderen und bin froh, wenn ich dadurch anderen weiterhelfen kann. Und es ist ja immer schön, wenn man mit seinem Text möglichst viele Menschen erreicht :)

      Liebste Grüße,
      Sana

      Löschen
    2. Guten Tag Sana!

      Danke, dass du geantwortet hast und noch ein viel größeres Dankeschön für deine Erlaubnis, deine Rezensionen in Zukunft bei uns im Netzwerk verlinken zu dürfen. Das freut mein Team und mich natürlich sehr! :-)
      Ich werde mich gleich mal an die Arbeit machen und schauen, was ich schon alles bei uns vernetzen kann. ;)

      Alles Liebe ♥ & einen schönen Sonntag!
      Janine

      Löschen