Sonntag, 25. Oktober 2015

Sana in London #2

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich mich so ewig lang nicht mehr gemeldet habe!! Das tut mir wirklich wahnsinnig leid, denn eigentlich wollte ich auf meinem Blog regelmäßig über mein Abenteuer hier in London berichten. Aber leider komme ich bei all dem Stress und Trubel zurzeit gar nicht dazu, mich mal wieder gemütlich vor dem Laptop zu sitzen und einfach alles runterzuschreiben, was mir auf der Seele liegt... Um es mit den Worten eines typischen Londoners zu sagen: Dear darlings, I'm soo sorry, but I've been so busy lately! (>>> hier bitte den Lachflash-Smilie von Whatsapp einfügen xD<<<)

Also: Ich hoffe, ihr schaut trotzdem ab und zu noch auf meiner Seite vorbei, auch wenn es zurzeit etwas ruhiger hier ist. Aber ich gelobe auf jeden Fall Besserung! Und damit für euch alles ein wenig anschaulicher wird, versuche ich natürlich auch Fotos weinzubinden. Leider habe ich keine professionelle Kamera dabei (nicht mal eine simple Digicam), muss also mit meiner Handy-Kamera vorlieb nehmen. Und die Qualität ist echt nicht so berauschend. Aber ein paar nette Fotos kommen manchmal doch raus. Oder zumindest versuche ich mir das einzureden :D

Picadilly Circus bei schönem Wetter und fast menschenleer (Samstag um 9 Uhr) :)


Nun aber weiter im Text zum Thema. London. Ja, hier bin ich also, und das schon seit fast unglaublichen zwei Monaten! Ganz ehrlich, das ist einfach so unbegreiflich. Mir kommt es vor wie höchstens drei Wochen. Jeden Tag passiert etwas Außergewöhnliches, mit dem man nie gerechnet hätte. Jeden Tag entdeckt man wieder etwas anderes an dieser unglaublich tollen Stadt. Jeden Tag aufs neue freue ich mich darauf, aufzustehen und ein Abenteuer zu erleben. Denn es sind gerade die kleinen Dinge, die einem hier so flashen: Ein süßer kleiner Laden in einer versteckten Gasse, mega leckeres Essen auf einem Markstand, super talentierte Straßenmusiker an jeder Ecke. Und das sieben Tage die Woche, praktisch 24 Stunden lang!! Denn in London ist alles möglich.

Hier fällt keiner aus dem Rahmen, weil einfach jeder aus der Reihe tanzt. Die Leute haben einfach ihren ganz eigenen coolen Style, der fest zum Stadtbild dazugehört. Der eine trägt einen Designeranzug, der andere ist gepierct und hat einen Afro. Rechts von dir sitzt ein Punk, links ein Hipster. Man trägt knallbunte Farben, schrille Accessoires, schräge Frisuren. Und das allerbeste ist: Alles ist erlaubt, es gibt keine Grenzen. Keiner schaut blöd, keiner verurteilt dich. Denn: Es gibt nicht den einen Londoner. Der Londoner ist jeder und alles, hat seine Wurzeln überall auf der Welt verstreut.

Picadilly mal ganz düster

Die Interkulturalität hier ist einfach der Wahnsinn. Das merkt man an jeder Straßenecke, egal wo man ist. Genau deswegen ist London sicherlich auch so ein Anzugspunkt für Leute von überall auf der Welt. Jeder will hier wohnen und sich ein Leben hier aufbauen. Wie oft man hier Deutsch hört!! Das hört sich jetzt sicherlich doof an, aber manchmal bin ich direkt ein wenig genervt davon, in einem Laden oder Café vor, hinter und neben mir nur deutsch zu hören xD

Zugleich ist es natürlich auch wieder gut, denn manchmal hat man auch Anliegen, an die man sich am besten an Deutsche wendet. Zum Beispiel wenn man Lebensmittel oder andere Waren sucht und keine Ahnung hat, wo man die am besten herbekommt. Zum Glück gibt es da eine echt nützliche Facebook-Gruppe für Deutsche, die in London leben oder planen es zu tun. Also für alle unter euch, die auch vorhaben, hierher zu kommen: Ich kann euch gerne den Link schicken oder euch hinzufügen :)

phone boxes beim Smithfield Market

Wenn ihr ansonsten noch Fragen habt, könnt ihr sie gerne stellen! Ich könnte echt noch Romane schreiben, über die Zeit, die ich hier bereits verbracht habe. Aber ich habe gerade festgestellt, dass ich eh schon wieder so viel geschrieben habe! Und das, ohne eigentlich genau zu beschreiben, was ich hier immer so treibe. Denn neben all dem Sightseeing, Shopping, Essen & Co arbeite ich nämlich auch noch, hihi :D Darüber muss ich definitiv auch noch mal einen Post schreiben. Oder auch mehrere.

Denn was ich bei meinem Praktikum so alles erlebe... Ich sage es nur mal so: So ein verrücktes, witziges, seltsames, gestörtes, intessantes (ähh, mir gehen die Adjektive aus^^) Praktikum habe ich auch noch nie erlebt... Und werde ich wahrscheinlich auch nie mehr. Die Arbeitsatmosphäre ist einfach total anders in Deutschland. Aber dazu dann ein anderes mehr - ich will nur schon ein wenig Spannung verbreiten xD

Wunderschöner Sonnenuntergang über der Themse ♥

Und um euch den Mund noch wässriger zu machen, hier eine kurze Liste davon, was ich heute so gemacht habe (ich weiß, das ist jetzt vielleicht ein wenig gemein...^^):

* ausschlafen
* mit einer Freundin zum Colombia Road Flower Market (Frühlingsgefühle kommen auf bei all den wunderschönen Blumen ♥)
* dort rumbummeln, Kaffee trinken und die Läden abklappern
* nach Brick Lane spazieren und ein wenig rumschauen (Brick Lane Market *_*)
* weiter zum Old Spitalfields Market, der fast gleich daneben liegt
* super leckeres Mittagessen (nur die Entscheidung war mega schwer, bei all der Auswahl und den tollen internationalen Gerichten)
* noch ein Highlight: Ein Harry Potter Walk durch die City!! ♥ (Stadtführung zu ganz vielen Orten in London, die in den HP-Büchern + Filmen vorkommen)
* Sonne genießen :)
* & wie jeden Tag einfach die unglaubliche Londoner Atmosphäre aufschnappen :)

Hach jaa, und schon wieder einen Roman geschrieben... Aber ich liebe das Leben hier einfach so, also verzeiht mir meine Überschwänglichkeit!!

Colombia Road Flower Market

Auch morgen steht wieder ein kleines (bzw. großes^^) Highlight für mich an: Nach der Arbeit fahre ich noch mal schnell heim und dann geht's nach Camden zum Konzert von Half Moon Run!! Ich liebe diese geniale Indie-Band einfach ♥ Hier habe ich euch auch schon mal einen Song von ihnen vorgestellt.

Eines meiner Lieblingslieder von ihnen ist auch ihre aktuelle Single Turn Your Love. Der Track läuft hier sogar immer bei BBC im Radio! Hört doch mal rein :)


Kommentare:

  1. Hallo! :-)

    Du hast wirklich einen wundervollen Blog. Eine bunte Mischung, die Lust auf mehr macht und schöne Entdeckungen verspricht. :-)
    Sehr gerne bleibe ich als Leserin hier.
    Dein Aufenthalt in London klingt toll und ja, jetzt bin ich zugegeben doch etwas neidisch. ;-)
    Ich stöbere mal noch weiter.

    Liebste Grüße und einen schönen ersten Advent,
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi,
      oh vielen Dank für deine lieben Worte! Das freut mich total, dass dir mein Blog gefällt :)

      Liebste Adventsgrüße aus London,
      Sana

      Löschen