Samstag, 12. September 2015

Sana in London #1

Hallo ihr Lieben,

erstmal möchte ich mich bei euch dafür entschuldigen, dass auf meinem Blog in letzter Zeit nicht mehr so viel passiert ist. Wie ihr wahrscheinlich alle wisst, bin ich seit Anfang September für ein sechsmonatiges Praktikum in London. Und was soll ich sagen: Ich liebe diese Stadt!! Man kann sooo viel machen und es gibt so viel Neues zu entdecken. Ich bin jeden Tag immer wieder aufs Neue von der schieren Größe Londons überwältigt. Es gibt keine Grenzen, man fühlt sich frei und kann einfach so sein, wie man will.

Und was es nicht alles hier gibt! Wunderschöne Parks, spannende Museen, unwiderstehliche Einkaufsstraßen, tolle kleine Cafés und natürlich wunderbar urige Pubs. Ich glaube, ich hätte mir kaum eine aufregendere Stadt für mein Praktikum aussuchen können.



Dabei fing alles gar nicht so gut an. Nicht einmal fünf Tage hatte ich, um eine Wohnung für meinen Aufenthalt zu finden. Wer die Stadt kennt, weiß vermutlich auch, wie schwierig es ist, hier eine bezahlbare Unterkunft zu finden. Eine Kombination aus bezahlbar und ansprechend/ sauber ist noch schwieriger, eigentlich so gut wie unmöglich. Eher hatte ich leider nicht nach London kommen können, weil ich noch einige organisatorische Sachen daheim zu erledigen gehabt hatte. Und einfach so übers Internet ein Zimmer zu buchen fand ich zu riskant.

Mit gutem Recht!! Ehrlich, die erste Wohnung, die ich mir angeschaut habe, könnte man sich kaum schlimmer vorstellen. Total schäbige und heruntergekommene Gegend (ironischerweise gleich neben dem Bankenviertel), vollständig verdreckte Gänge und Räume und ein unerträglich unhygienische Küche. Vom Bad will ich gar nicht erst zu sprechen anfangen, sonst kommt mir das pure Grausen. Gänsehaut habe ich bei dem bloßen Gedanken daran schon wieder Oo Tja, und die ganze Bruchbude wurde von einem Maklerbüro zu einem Hammerpreis vermietet und hätte in der Woche fast so viel gekostet, wie ich bisher für mein Studentenzimmer in Deutschland bezahlt habe.

Tja, auch das gehört leider zu London. Jeder Bewohner kann ein Lied davon singen, wie schwierig eine Wohnungssuche hier ist. Schlimmer ist es wohl in keiner anderen Stadt Europas, zumindest kann ich mir das nicht vorstellen. Zum Glück hatte ich eine Unterkunft über Airbnb gebucht und gleich zwei superliebe Londoner kennen gelernt. Die beiden haben mir wirklich mega bei der Eingewöhnung hier geholfen und wertvolle Tipps gegeben. So habe ich mich auch gleich wie zu Hause gefühlt, auch wenn die ständige Wohnungssuche an meinen Nerven gezehrt hat. Welch ein Glück ich dann letztlich hatte, kann ich selbst noch nicht glauben. Tatsächlich waren es meine zwei Lieblings-Londoner (diese Auszeichnung haben sie sich redlich verdient^^), die mir dann zu meiner jetzigen Unterkunft verholfen haben.



Auch wenn ich hier wohl nur für drei Monate bleiben kann, bin ich superglücklich darüber, wie alles gelaufen ist. Ihr werdet es nicht glauben, aber: Ich habe im Moment ein ganzes Haus für mich allein! Und das in der wunderschönen Londoner Gegend Islington. Okay, die Wohnung hat ziemlich viele Mängel und bräuchte dringend eine Renovierung. Aber ich fühle mich hier wohl und bin selbst erstaunt, wie gut ich mich in der kurzen Zeit schon eingelebt habe. Die Miete ist leider nicht mit dem Preisniveau in Deutschland zu vergleichen, aber gemessen am Standard habe ich wirklich ein Schnäppchen gemacht.

Jetzt hoffe ich nur noch, dass ich möglichst viele neue Leute kennenlerne. Alleine zu wohnen hat sehr viele Vorteile (kein Lärm, Badezimmer für mich alleine xD), aber in der Hinsicht eben auch Nachteile. Ich habe sogar meinen Grundsatz gebrochen und mich wieder bei Facebook angemeldet, um in London-Gruppen reingucken zu können :D Zum Glück sind bei meiner Arbeitsstelle auch viele andere deutsche Praktikanten da, die mir schon sehr beim Einleben geholfen haben.

Das war also jetzt mal ein erster Bericht über meine Erlebnisse in der Millionenmetropole. Viele weitere werden (hoffentlich) folgen, also seid gespannt!! Ach ja: Falls jemand von euch in nächster Zeit nach London kommt, können wir uns gerne auf einen Kaffee treffen ;D


Kommentare:

  1. Ich finde es unglaublich cool, dass du die Chance hast, in London ein Praktikum zu machen UND uns von deinen Erfahrungen erzählst, weil ich mittlerweile mit dem Gedanken spiele, irgendwann nach meinem Abi etwas Ähnliches zu machen. (Halbes Jahr England - ♥) Zudem ist London auch wirklich toll und auch wenn das jetzt ein klitzekleines bisschen neidisch klingt *hust*, freue ich mich doch in erster Linie total für dich.
    Also: Danke, dass du uns an dieser Erfahrung teilhaben lässt (und dabei vermutlich noch indirekt Tipps mitlieferst) und ganz, ganz viel Spaß in London! ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Dana,
      oh das mache ich doch gerne! Zumal ich zurzeit leider eh fast gar nicht zum lesen habe und buchtechnisch nicht viel zu erzählen habe xD
      Ach wie toll!! Ich kann dir nur raten, den Schritt zu wagen und es durchzuziehen. Ich hätte es mir sonst bis in alle Ewigkeiten vorgeworfen, dass ich diese Gelegenheit nicht genutzt habe. Man ist schließlich nur einmal jung ;)

      LG Sana

      Löschen
  2. Dein Beitrag gefällt mir wirklich gut! :) Ich bin ja ein totaler London / England Fan und finde solche Berichte immer ganz interessant. Ich bin froh, dass du noch eine geeignete Unterkunft gefunden hast und dass dir die Stadt so gefällt! Hat denn dein Praktikum etwas mit Büchern zu tun oder bist du dort wegen etwas ganz anderem? :D


    Liebe Grüße,
    Karin von little words

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Karin,
      danke dir, das freut mich :)
      Mit Büchern direkt hat es leider nichts zu tun, aber mit Texten ;) Ich arbeite bei einer Nachrichtenagentur und muss da immer englische Texte übersetzen bzw. nach Infos selbst recherchieren und Nachrichtentexte verfassen. Gefällt mir eigentlich echt gut!

      LG Sana

      Löschen
  3. Hey Sana,
    Herzlichen Glückwunsch erstmal! So eine Unterkunft in London zu finden ist wirklich fantastisch und es freut mich total zu hören, dass du dich wohl fühlst :) Ich hoffe dein Praktikum gefällt dir auch! Wenn alles klappt mache ich von Januar bis Juni ein Auslandssemester in London - dann könnten wir uns dort mal treffen :D
    Ich wünsche dir jedenfalls nur das beste und eine tolle Zeit! Halt uns auf dem Laufenden,
    Allerliebste Grüße, Sandy ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandy,
      dankeschön, das ist lieb ♥
      Oh wie toll, das freut mich!!! Ja klar, das wäre sehr schön :) Ich hoffe, dass bei dir auch alles klappt!

      LG Sana

      Löschen
    2. Hey Sana,
      ich hoffe es geht dir gut und alles läuft nach Plan; auch bei mir hat es hat tatsächlich geklappt! Jetzt ist zwar unglaublich viel Papierkram zu erledigen, und ich hab immer noch Bedenken dass irgendwas schief läuft, aber die Bestätigung aus London ist da :) Hoffentlich sehen wir uns dort!!
      Allerliebste Grüße, Sandy ♥

      Löschen
    3. Hey Sandy,
      ach wie toll!! Freut mich wahnsinnig für dich :))
      Ich hatte auch mega Stress und Angst, dass alles irgendwie schief geht. Aber dann hat zum Glück doch alles geklappt, also Kopf hoch!
      Hier gibt es soo viel zu erleben, leider komme ich gar nicht mehr dazu, was auf meinem Blog zu schreiben :( Aber du kannst dich gerne melden, wenn du dann da bist, dann können wir uns gerne mal treffen :)

      LG aus London ♥

      Löschen
  4. Huhu Sana :D

    Ach wie schön, dass doch noch alles geklappt hat! Ja, London ist wirklich einzigartig und hat so viele tolle Ecken zu bieten. Warst du schon in ein paar Buchhandlungen? hihi. Vielleicht bin ich ja noch mal in London, dann melde ich mich mal ^_^

    Liebste Grüße & noch einen schönen Aufenthalten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,
      jaa diese Stadt ist der Hammer *_*
      Natürlich war ich schon xD Aber bisher hatte ich leider noch nicht so viel Zeit dafür. Das muss dringend nachgeholt werden ;)
      Klar, das würd mich freuen!!

      LG Sana

      Löschen